Förderungsmöglichkeiten der Touristikausbildung

Bildungsscheck / Qualifizierungsscheck

Bildungsscheck NRW: Die nordrhein-westfälische Landesregierung unterstützt berufliche Weiterbildung mit dem Bildungsscheck. Dieser Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist bis zu 500 Euro wert.

Bildungsscheck Brandenburg: Auch die Landesregierung in Brandenburg fördert berufliche Weiterbildung mit dem Bildungsscheck - individuell und unabhängig von Arbeitsplatz und Arbeitgeber. Der Zuschuss liegt hier bei bis zu 70%.

Qualifizierungsscheck Hessen: Das Land Hessen fördert berufliche Weiterbildungen mit dem sogenannten Qualifizierungsscheck. Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu stärken. Erstattet werden auch hier bis zu maximal 500 Euro.

QualiScheck Rheinland-Pfalz: Unterstützt werden Weiterbildungsmaßnahmen von Bürgerinnen und Bürgern mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz, die sozialversicherungspflichtig beschäftigt, älter als 45 Jahre alt sind und noch keine Rente beziehen. Auch hier liegt die maximale Förderungsgrenze bei 500 Euro.

Informationen unter:
www.arbeit.nrw.de
www.masf.brandenburg.de
www.qualifizierungsschecks.de
www.qualischeck.rlp.de

Kostenübernahme durch den Arbeitgeber

Neben der Möglichkeit, sich innerbetrieblich weiter zu bilden, gibt es auch Zusatzqualifikationen, die Sie nebenberuflich über einen längeren Zeitraum in Ihrer Freizeit erwerben können - finanziert vom Arbeitgeber. Durch eine betrieblich geeignete Weiterbildung der Mitarbeiter gewinnt ein Unternehmen an Wissen; es ist daher eventuell bereit, einen Teil der Kosten oder sogar die ganze Weiterbildungsfinanzierung zu übernehmen. In der Regel geht mit solch einer Finanzierung aber auch eine vertragliche Neuregelung einher, die bspw. den Verbleib des Arbeitnehmers in der Firma regelt.

Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeitsagenturen unterstützen eine berufliche Weiterbildung, wenn die Fortbildung für die weitere berufliche Karriere notwendig ist (nach SGB III/ Drittes Sozialgesetzbuch). Die Förderung erfolgt über den sogenannten Bildungsgutschein. Eine vorherige Beratung bei Ihrer Agentur vor Ort ist zwingend erforderlich. Auch "Zulassungen im Einzelfall" (z.B. Maßnahmennummer: 093/139/12) sind möglich.

Informationen unter:
www.azwv.de 
www.arbeitsagentur.de (Agentur für Arbeit Ihres Wohnortes)

Förderung durch Familie und Freunde

Ihre Familie und Freunde sind auf der Suche nach einem sinnvollen Geschenk für Sie?

Unsere Erfahrung zeigt: Geldgeschenke für berufliches Fortkommen durch ein Studium im Tourismus werden gern gemacht. Wünschen Sie sich z.B. Unterstützung bei den monatlichen Raten, vielleicht wird Ihnen auch eine Rate ganz geschenkt oder gar das komplette Fernstudium zur Touristik-Fachkraft finanziert.

Kreiswehrersatzamt / Förderung durch die Bundeswehr

Zeitsoldaten/Zeitsoldatinnen haben die Möglichkeit, nach dem Soldatenversorgungsgesetz durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr unterstützt zu werden.

Informationen unter:
www.berufsfoerderungsdienst.de 
www.kreiswehrersatzamt.de

Bildungsprämie - Änderung der Förderkonditionen seit Juli 2014

Die Bildungsprämie ist eine direkte staatliche finanzielle Unterstützung, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dient. Gefördert werden Geringverdiener per Prämiengutschein, der bis zu 500 Euro wert sein kann. Das Travel College für Touristik nimmt Prämiengutscheine an.

Seit dem 01.07.2014 haben sich die Förderkonditionen für die Inanspruchnahme der Bildungsprämie geändert. Eine wesentliche Veränderung betrifft die Kosten: Förderungsfähig sind nun lediglich Weiterbildungsmaßnahmen bis zu einem Rechnungsbetrag von 1.000 Euro. Somit werden momentan für die Fernausbildung zur Touristik-Fachkraft leider keine Prämiengutscheine ausgestellt.

Beraten lassen können Sie sich in einer von deutschlandweit über 500 Beratungsstellen.

Informationen unter:
www.bildungspraemie.info